Die chinesische Nachtigall

Dies ist die Geschichte von der chinesischen Nachtigall. Vor vielen, vielen hundert Jahren herrschte in China ein gar mächtiger Kaiser. Dieser liebte den Gesang der kleinen grauen Nachtigall über alles! Damit er dem Gesang ungestört lauschen konnte, ließ er für die Nachtigall einen wunderschönen Gartentempel erbauen. An jedem Morgen begab er sich zusammen mit seinem Ministern und Dienern dort hin und hörte den Gesang mit großem Vergnügen.

Um sich bei dem Kaiser besonders beliebt zu machen, schenkte ihm der König seines Nachbarvolkes eine Nachtigall aus purem Golde. Wenn man sie aufzog, bewegte sie sich und begann zu singen. Der Kaiser war von diesem Geschenk begeistert. Er konnte sich an der goldenen Nachtigall nicht satt sehen und wollte ihren Gesang immer wieder hören. Die kleine graue Nachtigall aber wurde vergessen. Traurig darüber flog sie fort in einen tiefen dunklen Wald.

Eines Morgens ging der Kaiser wieder in das schöne Gartenhaus.

Ein Gong ertönte und der Erste Minister rief: „Man bringe die goldene Nachtigall vor den erhabenen Kaiser!“ Die goldene Nachtigall wurde von Dienern hereingetragen. Der Kaiser schloss die Augen und nickte wohlgefällig als Zeichen seiner Freude. Da fing die Nachtigall an zu singen.

Plötzlich geschah es! Der Gesang der goldenen Nachtigall wurde schwächer. Sie klang nicht mehr harmonisch. Und dann endete der Gesang völlig. Das feine Räderwerk war zersprungen.

Der Kaiser hörte auf zu nicken. Die Minister und Diener wurden vor Entsetzen starr und stumm. Schreckensbleich rief der Erste Minister:

„Hinweg mit dem unwürdigen Ding! Aus den Augen des erhabenen Kaisers. Hinweg! Hinweg!

Als der Kaiser hörte, dass niemand sein geliebtes kleines Kunstwerk wieder erklingen lassen konnte, wurde er traurig und bald krank. Davon hörte auch die kleine graue Nachtigall. Sie wollte helfen. Sogleich flog sie in des Kaisers Gartenhaus zurück und begann wie in früheren Zeiten ihr Lied zu singen.

Die Freude über den Gesang und die Treue des kleinen unscheinbaren Vogels machten den Kaiser wieder glücklich. Sein Kopfnicken bedeutete jetzt nicht nur Freude sondern auch Dankbarkeit. Und die Minister und Diener stimmten dem Kaiser durch eifriges Kopfnicken zu. Der Kaiser aber lebte noch lange Jahre im fernen China.

Märchenwald des Magic Park Verden frei nach Motiven des Märchens „Nachtigall“ von Hans Christian Andersen

Öffnungszeiten

Dienstag, 21.05.2019
Der Park ist heute in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr für euch geöffnet.

Alle Öffnungzeiten für die Saison 2019

Infos und Preise

Kinder bis 3 Jahren Eintritt frei
Kinder von 3 bis 12 Jahren 16,90 €
Erwachsene 18,90 €
Rentner, mit Ausweis 13,90 €
Alle Eintritts-, Gruppen- und Aktionspreise findest Du hier.

So finden Sie uns

Adresse
Magicpark Verden
Heideweg 3-7
27283 Verden
Telefon
+49 (0) 42 31 - 66 11 10
E-Mail
info@magicpark-verden.de
Teilweise bewölkt

16°C

Verden

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 23 km/h

  • 21 Mai 2019

    vereinzelte Gewitter 22°C 13°C

  • 22 Mai 2019

    vereinzelte Schauer 19°C 13°C

Parkplan

parkplan