Der Märchenwald im Ritter Rost Magic Park

Der Märchenwald des Parks ist die Keimzelle und seit nun 50 Jahren zentraler Bestandteil des Parks. Wandere durch den Wald, entdeckte die Märchen, die wie kleine Kunstwerke, die Landschaft verzieren. Seit Generationen ein Ort voller Träume und Märchen. Vor deinen Augen verschmelzen Natur und Phantasie, Märchen werden lebendig und verzaubern dich!

Das Besondere

Alle Märchen und Geschichten sind lebensgroß inszeniert. Jede der bewegten und vertonten Märchenszenen im idyllisch gelegenen Waldgebiet erzählt über mehrere Minuten ihre Geschichte, wobei die Schlüsselszenen aufwändig animiert sind. Eine ausgeklügelte Technik erweckt die Handlungen und Ereignisse zum Leben. Die Märchen sind dabei wunderschön in die Umgebung eingebettet und entfalten zu jeder Jahreszeit ihren ganz eigenen Charme. 

Ort der Kultur

Aktuell besteht der Märchenwald aus 6 Großkulissen, wobei 5 der Kulissen Märchen der Brüder Grimm und von Hans Christian Andersen erzählen. Eine der Großkulissen erzählt eine eigene Geschichte, erdacht vom Erbauer der Märchen, Herrn Helmut Reich. Dabei handelt es sich um das Blumenwunder, diese Geschichte ist weltweit einmalig und nur hier im Märchenwald zu bestaunen.

Auf Grund der kulturellen Bedeutung des Märchenwaldes ist der Park als Unternehmen Teil der "Deutschen Märchenstraße".

Die Deutsche Märchenstraße zählt zu den ältesten und bekanntesten touristischen Straßen in Deutschland. Über 600 km, von Hanau bis nach Bremen reiht sie die Lebensstationen der Brüder Grimm und die Orte ihrer Märchen auf.

Der Rundgang durch den Märchenwald dauert ca. 45 Minuten.

Märchenwald im Ritter Rost M;agic Park - Die deutsche maerchenstrasse

Unsere Märchen

+++NEU+++ ab Sommer 2021: Die Bremer Stadtmusikanten

 

Mitten im Wald versteckt sich eine Räuberhütte, nicht irgendeine, sondern die Hütte kurz vor den Toren der Stadt Bremen, an der sich die Geschichte womöglich tatsächlich zugetragen hat. Hier kannst du miterleben, wie Esel, Hund, Katze und Hahn die Räuber vertreiben. So sichern sie sich einen ruhigen Wohnsitz für ihre alten Tage und können vergnügt miteinander leben.

Hintergrund:

Highlight: Ein Schattenspiel erwacht zum Leben.

Autor: Brüder Grimm

Jahr: 1819

Spieldauer: ca. 6 Minuten

Größe: ca. 150m²

Idee: Helmut Reich (1920-2016)

Texte, Storyboard und Erzähler: Werner Lang

Künstlerische Leitung: Ben Jayman

Produktion Schattenspielfiguren: Sandra Diederich, Kunstraum e.V. Walsrode

Video- und Tonproduktion: Fritz Herbst

Showtechnik und Figuren: Hofmann Figuren Bad Rodach

Highlight: Ein Schattenspiel erwacht zum Leben.

Besonderheit: Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten hat es schon früher einmal im Park gegeben, dieses wurde allerdings bei einem Sturm so stark beschädigt, dass es nicht mehr aufgebaut werden konnte. Aus den Gebäudetrümmern wurde am alten Standort der Stadtmusikanten Jahre später die Eisdiele "Dal Cin". Die neue Version greift dramaturgisch wie auch gestalterisch die Vorgängerversion von Helmut Reich auf, so dass man von einer Rekonstruktion sprechen kann, ist allerdings in den heutigen Märchenwald integriert.

Hänsel und Gretel

 

Das Märchen am Anfang des Rundganges ist gleich das erste Highlight. In einem verwunschenen Tal ist das Märchen mit mehreren Gebäuden aufwändig arrangiert. Erlebe wie Hänsel und Gretel das Hexenhaus finden und sich dann doch erfolgreich aus den Fängen der bösen Hexe befreien können.

Hintergrund:

Autor: Brüder Grimm

Jahr: 1812

Spieldauer: ca. 7 Minuten

Größe: ca. 450m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Hexengeschrei aus allen Richtungen, eine frühe Form des Surround-Sound.

Der Hase und der Igel

Ein Klassiker, den fast jeder kennt. Dem Märchen ist es zu verdanken, dass Hasen gemeinhin als Meister Lampe tituliert werden. Hier erlebt man das nicht ganz faire, aber dennoch pädagogisch wertvolle Rennen zwischen zwei Klassen. Der Zusammenhalt und List machen es möglich, der vermeintlich kleinere und langsame Igel gewinnt gegen den hochnäsigen schnellen Hasen.

Hintergrund:

Autor: Brüder Grimm

Jahr: ca. 1843

Spieldauer: ca. 5 Minuten

Größe: ca. 250m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Der Hase läuft mehrere Runden durch das offene Gelände.

Des Kaisers Nachtigall

Ein Märchen, das weniger bekannt ist, aber dennoch zu verzaubern weiß: Erlebe, wie die kleine graue Nachtigall vom vermeintlich besseren mechanischen Konkurrenten verdrängt wird. Aber am Ende kehrt die graue Nachtigall zurück, da die piekfeine mechanische Nachtigall versagt und damit in Ungnade fällt.

Hintergrund:

Autor: Hans Christian Andersen

Jahr: ca. 1900

Spieldauer: ca. 4 Minuten

Größe: ca. 250m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Aufwändig gestalteter chinesischer Hofstaat in einer kunstvollen Pagode.

Das Blumenwunder

Kein Märchen, sondern eine Eigenkreation des Erbauers Helmut Reich, vmtl. inspiriert durch den Film "Das Blumenwunder" von 1925. Weltweit einmalig und nur hier im Märchenwald in Verden zu bewundern. Dabei erlebt man die außergewöhnlichen Dressurkünste eines Gärtners. Und schon sprießen die Tulpen in rasender Geschwindigkeit. Nur Paula tanzt dabei regelmäßig aus der Reihe.

Hintergrund:

Autor: Helmut Reich

Jahr: ca. 1971

Spieldauer: ca. 4 Minuten

Größe: ca. 150m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Über 100 mechanische Tulpen, die alle scheinbar aus der Knolle bis zur vollen Blüte in wenigen Sekunden wachsen können.

Das Schlaraffenland

 

Ein Märchen mit einer verlockenden Verheißung. Ein Land der Unmöglichkeiten und der überbordenden Völlerei bei gleichzeitiger völliger Faulheit seiner Bewohner. In dieser Darstellung vermischt sich das Original der Brüder Grimm mit der späteren Version von Ludwig Bechstein, der erst die Bezüge zum Essen herstellt.

Hintergrund:

Autor: Brüder Grimm / Ludwig Bechstein

Jahr: ca. 1819 / 1845

Spieldauer: ca. 5 Minuten

Größe: ca. 200m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Zum Höhepunkt der Inszenierung wirft der Ofen dutzende Brötchen aus.

Dornröschen

 

Zum Abschluss noch eins der bekanntesten Märchen. Wer kennt nicht die Geschichte vom 100-jährigen Schlaf der Prinzessin und ihrer wunderbaren Erweckung. Erlebt, wie der Prinz durch das Schloss zu Dornröschen findet und das Schloss zum Leben erweckt wird.

Hintergrund:

Autor: Brüder Grimm

Jahr: ca. 1812

Spieldauer: ca. 5 Minuten

Größe: ca. 400m²

Erbauer: Helmut Reich (1920-2016)

Highlight: Inszenierung über 2 Ebenen im großzügig angelegten Schloss.

 

Newsletter

Melde dich zu unserem Ritter Rost // Magic Park Newsletter an und erfahre vor allen anderen von Events, Neuheiten und Aktionen.  JETZT ANMELDEN

koks 05

So findest Du uns

Magicpark Verden
Heideweg 3-7
27283 Verden
Telefon: +49 (0) 42 31 - 66 11 10
E-Mail: info@magicpark-verden.de

Schrottland-Theater geöffnet

Ab sofort hat auch das Theater wieder geöffnet. Ihr könnt wieder unsere tollen Shows genießen. Die Kapazität des Theaters ist noch eingeschränkt, bitte seid rechtzeitig da.

Hier alle weiteren Corona-Infos:

Testpflicht aufgehoben, Tageskasse geöffnet

Ab dem 3.6 kann der Park wieder ohne aktuellen Corona-Test besucht werden. Die Tageskasse hat wieder wie gewohnt für euch geöffnet. Damit sind auch spontane besuche wieder möglich.

 Familien Ticket

 Kennt Ihr schon unser neues Familien-Ticket für alle mit vielen Kindern. Ein Preis, egal wie viele eigene Kinder Ihr mitbringt.